Vom-Settenbeck Schriftzug



Home
Wir über uns
Welpen
Unsere Hunde
Unsere Würfe
Ausbildung
Kontakt
Links
Impressum


Deutsche Retriever Club e.V.

Verband für das deutsche Hundewesen


 
Ein Tag am Meer...

Osterholz-Scharmbeck, den 08. April 2006


Wir über uns

Am Ende des letzten Jahrtausends diskutierten wir die Frage,
ob wir einen Hund haben wollen:
„So ein Hund braucht viel Zuwendung, Futter und Sachverstand.
Außerdem Auslauf und Aufgaben!“
„Genau deswegen brauchen wir ja einen Hund!“
Woraufhin wir hinsichtlich der Rasse nicht viel zu diskutieren brauchten.
Eine Rasse die besonders viel Zuwendung, Aufgaben und Auslauf braucht.
Außerdem viel Sachverstand hat und extra viel Futter braucht –

Klein, dick und gemütlich...
ein Labrador eben.

Nach viel Gesuche und Umwegen, leider auch Irrwegen, fanden wir eine Hündin oben in Holstein. Unsere Lotta, Blossom von der Schmalfelder Au.

Lotta Ruhig und ausgeglichen wie sie nun mal ist, nahm sie unsere ersten hundepädagogischen Gehversuche gelassen hin. Fuhr brav mit zum Dummytraining, zur Jagd und zur jagdlichen Ausbildung und lernte mit uns. Leider konnte sie sich nicht zerteilen und somit gab es nicht genügend Hund für zwei Personen.

Die Züchterin von Lotta half dem ab und überließ uns einen zweiten Welpen. Unsere Greta, Cora von der Schmalfelder Au.

Greta Auch sie durchlief die gleiche Ausbildung wie Lotta, nur waren wir nun schon etwas erfahrener. Da sich beide Hündinnen prächtig machten, kam bei uns der Wunsch auf, mit ihnen später zu züchten. Dazu mussten wir uns eine Menge an Informationen über die Zucht aneignen. Nicht nur um den richtigen Deckrüden auswählen zu können, sondern auch um die Welpen und die Hündin optimal versorgen und umsorgen zu können. Es lohnte sich, zunächst Lotta, dann auch Greta, wurden als zuchttauglich anerkannt. Beide erfüllten die Anforderungen des Verbandes.

Im Frühjahr 2003 bekamen wir von Lotta unseren ersten Wurf. Und sind seitdem infiziert! Es ist ein Privileg die Welpen in ihren ersten acht Lebenswochen begleiten zu dürfen. Es sind lange Tage, viel zu kurze Nächte und viel Arbeit. Aber es ist wunderschön! Wer einmal auf dem Rasen lag, mit einem Sack voll Welpen um sich herum und auf sich drauf, der will so etwas immer wieder erleben. Auch wenn er beim Aufstehen feststellt, das er einen Köttel vergaß, welcher jetzt an der Hose hängt.
Wir hoffen, dass der Artikel "Wir über uns" Ihnen vermitteln konnte, warum wir züchten und etwas davon durchschien, wie wir züchten:

Es ist so schön ein Hund zu sein.
Aus Freude an Hunden und verantwortungsbewusst.




Ulrike Schnibben und Torsten Meyer